Das Nachdiplomstudium HF-NDS vermittelt Kompetenzen, welche dazu befähigen, anspruchsvolle Aufgaben in der Uhrenindustrie zu übernehmen: u.a. in der Entwicklung von Uhren, bei der Gestaltung und Optimierung von Herstellungsprozessen sowie der Führung von Projektteams. Mechanische Armbanduhren lassen nicht nur die Herzen von Nostalgikern höher schlagen sondern erleben eine Renaissance. Die arbeitsintensivere mechanische Uhr hat nach der Offensive der elektronischen Armbanduhr eine Wiedergeburt erlebt, vor allem im Segment der Luxus-Uhren. Ästhetik, Handwerkskunst sowie Image und Prestige stehen im Trend.

Einsatzgebiet

Planung, Projektion, Entwurf, Berechnung und Konstruktion von Uhren oder von deren Bestandteilen. Lösung von Konstruktionsaufgaben unter Anwendung moderner Arbeitsmethoden.Selbständige (oder im Team) Lösung anspruchsvoller Aufgabenstellungen unter Einbezug technischer sowie betriebswirtschaftlicher Aspekte. Kompetente Mitarbeit in einem Produktentwicklungs- / Prozessentwicklungsteam

Anforderungen

Abschluss an einer Höheren Fachschule oder gleichwertig. Grundausbildung als Uhrmacher/in; bzw. eine solide berufsbezogene Ausbildung im vorgesehenen Einsatzbereich. Analytische Fähigkeiten, systematische Vorgehensweise und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.
watchmaking Technisches Wissen rund um die Uhrenkonstruktion, mechnaische Uhren, Komplikationen, VBA Programme, Bücher, Uhrentechnik, HFTM Techniker
watchmaking.com, Kilian Eisenegger, (C) 2016, info@watchmaking.com, HTML5 Standards, performance is our profession, visit us on facebook
Das Nachdiplomstudium HF-NDS vermittelt Kompetenzen, welche dazu befähigen, anspruchsvolle Aufgaben in der Uhrenindustrie zu übernehmen: u.a. in der Entwicklung von Uhren, bei der Gestaltung und Optimierung von Herstellungsprozessen sowie der Führung von Projektteams. Mechanische Armbanduhren lassen nicht nur die Herzen von Nostalgikern höher schlagen sondern erleben eine Renaissance. Die arbeitsintensivere mechanische Uhr hat nach der Offensive der elektronischen Armbanduhr eine Wiedergeburt erlebt, vor allem im Segment der Luxus-Uhren. Ästhetik, Handwerkskunst sowie Image und Prestige stehen im Trend.

Einsatzgebiet

Planung, Projektion, Entwurf, Berechnung und Konstruktion von Uhren oder von deren Bestandteilen. Lösung von Konstruktionsaufgaben unter Anwendung moderner Arbeitsmethoden.Selbständige (oder im Team) Lösung anspruchsvoller Aufgabenstellungen unter Einbezug technischer sowie betriebswirtschaftlicher Aspekte. Kompetente Mitarbeit in einem Produktentwicklungs- / Prozessentwicklungsteam

Anforderungen

Abschluss an einer Höheren Fachschule oder gleichwertig. Grundausbildung als Uhrmacher/in; bzw. eine solide berufsbezogene Ausbildung im vorgesehenen Einsatzbereich. Analytische Fähigkeiten, systematische Vorgehensweise und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.
watchmaking Technisches Wissen rund um die Uhrenkonstruktion, mechnaische Uhren, Komplikationen, VBA Programme, Bücher, Uhrentechnik, HFTM Techniker
watchmaking.com,  Kilian Eisenegger,  (C) 2017,  info@watchmaking.com